Visite De L'alpage (19) (1)Visite De L'alpage (19) (1)
©Visite De L'alpage (19) (1)|ETIENNE_BORNET
Entdecken Sie...

Die Entstehung eines Käses auf der Alm

Jeden Mittwochabend zwischen den Monaten Juli und August entdecken Sie die Alpage de Thyon.

Bei diesem Besuch in Begleitung von Inès lernen Sie die ganze Komplexität der Herstellung des berühmten Raclettekäses und anderer Käsespezialitäten der Region kennen. Das kleine Extra? Die Verkostung am Ende der Aktivität!

>.

Ein Abend

auf der Alm

mit Ines und Georges

Nach einem ereignisreichen Tag trifft Ines Sie auf der Alpage de Thyon. Das ist also dieses lange, rechteckige Gebäude, oder kleine „Zimmer“ für die Kühe sind in der ganzen Länge angeordnet.

Wenn Sie den Blick über die Landschaft schweifen lassen, können Sie alle emblematischen Gipfel des Val d’Hérens sehen, den dent Blanche (La Monstrueuse Coquette, wie Maupassant sie nannte), die Maya mit ihrem quadratischen Gipfel oder auch das berühmte Matterhorn!

Am Abend ist es Zeit, dass die Eringerkühe, die emblematische Rasse der Region, gemolken werden. Eine Milch, die reich an Gras und Almblumen ist und einen einzigartigen und köstlichen Geschmack zu verleihen weiß. Aber wie wird dieser Schatz verarbeitet? Georges, der Käser, erklärt Ihnen sein ganzes Können und Sie können in seinem Keller rund 100 Käsesorten bewundern.

.

Was tun wir?

Praktische Infos

Datum und Ort

Mittwochs von Juli bis Ende August

von 18.00 bis 20.00 Uhr

Für wen?

Personen, die eine Alm entdecken, mehr über die berühmte Eringerrasse, das Melken der Kühe sowie die Herstellung von Käse erfahren möchten.

Praktische Informationen

Anschrift

Alpage de ThyonRoute de Thyon, Vex

Preise

Unknown 30CHF
Unknown 15CHF

Öffnungszeit

  • Mittwoch 18:00 - 20:00
Entdecken Sie die Eringer Kuh

Königin der Region

Die Eringerkuh ist in der Region emblematisch. Sie sind vor allem für die Kämpfe der Reine bekannt. Man muss sagen, dass diese Rasse, die aus dem Val d’Hérens stammt, ihr Temperament hat.

Durch ihr schwarzes Fell und ihre gedrungene Muskulatur ist sie leicht zu erkennen. Sie können sie auf den Feldern der Alpage de Thyon sehen.

Mehr erfahren: Die Eringerkühe gehören zu einer alten und traditionellen Rasse aus dem Wallis. Sie haben einen ausgeprägten Sinn für Hierarchie und ein kämpferisches Temperament. Ihr schwarzes Fell, ihr muskulöser Körper und ihre kurzen Gliedmaßen verleihen ihnen einen besonderen Charme.

Bei der Alpung, die im Frühling stattfindet, liefern sie sich Kämpfe, die während ihres Aufenthalts auf der Alp fortgesetzt werden. Die stärkste Kuh muss während des Sommers beweisen, dass sie es wert ist, bei der Alpabfahrt als „Königin“ ausgezeichnet zu werden. Aus dieser Besonderheit entstand die Tradition der Ringkuhkämpfe, die viele Züchter und Zuschauer anzieht. Die Kühe werden je nach Alter und Gewicht in verschiedene Kategorien eingeteilt und kämpfen instinktiv in der Arena gegeneinander. Kühe, die vor ihren Rivalinnen fliehen oder den Kampf verlieren, werden eliminiert. Die Kämpfe finden unter der Aufsicht von Treibern statt, um das Wohlbefinden der Tiere zu gewährleisten. Im Laufe des Nachmittags wird schließlich die stärkste Kuh jeder Kategorie zur „Königin“ gewählt.

Die Saison der Ringkuhkämpfe findet ihren krönenden Abschluss im Mai mit dem nationalen Finale in Aproz. Die Finalistinnen der ersten vier Kategorien kämpfen dann um den Titel der „Königin der Königinnen“. (Quelle Valais.ch)

.